Wolfgang Sichert, geboren 1954 in Düsseldorf, Studium der Germanistik, Romanistik und Theaterwissenschaften, lebt nach längerem Aufenthalt in Italien als Autor und Regisseur, Literaturagent, Lektor und Übersetzer in Berlin. Nach einem Cheflektorat und Co-Autorentätigkeit für die »Survivors of the Shoah Visual History gGmbH« von Steven Spielberg mehrere Theater- und Hörspielproduktionen als Autor und Regisseur. Erste filmische Arbeit 2004 „China Changing“; seit 2006 Autor, Regisseur und Produzent des Dokumentarfilms »BERLIN MARHEINEKEPLATZ Markthalle XI: Lichtwechsel«.